Startseite

Impressum

Disclaimer Datenschutz

Katzendiabetes- Allgemeines

Hometesting

Unterzuckerung

Somogyi-Effekt

Ketone u. Ketoazidose

Urinprobe

Neuropathie

Futter-Infos

Füttern mit Spritze

Ergänzungs-Futtermittel

Insulinresistenz

Lebensqualität

Zu Insulin und Spritzen

Caninsulin

Lantus

Levemir

ProZinc und Rinderinsulin

Folgekrankheiten 1

Folgekrankheiten 2

Durchfall und Erbrechen

Hyperthyreose

Cortison-Diabetes

Zahnfleisch- und Zahnprobleme

Morbus Cushing

Akromegalie

Glossar

Gästebuch

Forum

Kontakt


Katzendiabetes-Füttern mit der Spritze
 
Eine gesunde Katze frisst gut, tut sie es nicht, hat sie einen Grund dafür. Vielleicht hat sie einen schlechten Tag oder ist krank.
 
Jede Katze, die plötzlich das Futter verweigert, sollte man sorgfältig im Auge behalten und schon nach kurzer Zeit  unbedingt einen Tierarzt aufsuchen. Katzen, die längere Zeit ( 1-2 Tage) gar nicht fressen, entwickeln nämlich leicht eine Fettleber, vor allem, wenn sie übergewichtig sind. Das ist eine ernste Erkrankung, die  umgehend in tierärztliche Behandlung gehört.
 
Noch problematischer wird es bei der diabetischen Katze. Wenn sie nicht frisst, dürfte sie eigentlich kein Insulin haben. Ohne Insulin greift der Körper aber auf andere Reserven zurück (siehe Ketone), und die Zuckerwerte entgleisen. Darum ist es manchmal unumgänglich, eine diabetische Katze, die ihr Futter verweigert, vorübergehend mit der Spritze zu ernähren.
 
Vorher solltest du aber unbedingt Kontakt mit deinem Tierarzt aufnehmen. Er wird versuchen, die Ursache für die Futterverweigerung (z. B. eine Infektion) herauszufinden und kann dir sagen, was du füttern sollst.
 
 
Bei Clyde habe ich auch schon Assistenz-Fütterung durchführen müssen, sogar über etliche Tage.
 
 
 
  • Besorge dir in der Apotheke oder bei deinem Tierarzt Spritzen (5- 10 Kubikzentimeter), natürlich ohne Nadel.
Es gibt auch spezielle Spritzen zur Assistenzfütterung mit einem weiten Konus im Fachhandel.
 
  • Der Kolben der Spritze muss sich gut bewegen. Wenn er es nicht tut, hilf mit etwas Pflanzenöl nach.
 
  • Das  Futter solltest du durch ein engmaschiges Sieb passieren, damit es keine Klümpchen enthält.
 
  • Verdünne dieses Futter noch mit Wasser oder Katzenmilch.
 
  • Wenn das Futter breiig genug ist, lässt es sich mit der Spritze hochziehen. Du kannst auch den Kolben aus der Spritze entfernen und sie von oben füllen.
 
  • Nun hältst du die Spritze mit der Öffnung nach oben und entfernst vorsichtig durch Drücken des Kolbens etwaige Luftblasen.
 
  • Setze deine Katze auf eine waschbare Unterlage und hole dir eventuell Hilfe. Die meisten Katzen sind von dieser Form der Nahrungsaufnahme nicht gerade angetan. Du selbst solltest auch nicht gerade deine besten Sachen anhaben:-)
 
  • Den Oberkiefer der Katze hältst du mit der einen Hand fest und drückst ihn dabei etwas auseinander, mit der anderen schiebst du die Spritze von der Seite ins Maul.
 
  • Pass auf, dass die Katze sich nicht verschluckt oder würgt.
 
  • Du spritzt etwas Futter auf den hinteren Teil der Zunge, nicht hinten in den Hals.
 
  • Nun lässt du das Tier schlucken. Beruhige es mit deiner Stimme. Werde nicht ungeduldig, zum Füttern mit der Spritze benötigst du viel Zeit.
 
  • Mach zwischendurch kleine Pausen. Manchmal hilft der Anreiz dieser Art des Fütterns, dass das Tier alleine weiterfressen will. Biete ihm dann sein normales Futter an.
 
  • Je mehr du verdünnst, desto mehr musst du natürlich füttern.
 
  • Wenn du über einen längeren Zeitraum deine Katze so füttern musst, wird dein Tierarzt dir ein kalorienreiches Diätfutter mitgeben.
 
 
 
Ich möchte mal an dieser Stelle einige Sachen nennen, die wir gerne füttern, wenn ein Tier krank ist, operiert wurde oder aus sonstigen Gründen länger die Nahrung verweigert:
 
Hills a/d
Royal Canin VET DIET Convalescence Support Instant
Vitaltrunk
Calopet
Nutriplus Cat
Bioserin (davon muss man ganz wenig füttern)
Reconvales Tonicum (Clydes Favorit)
Royal Canin Recovery
Babynahrung, z.B. Hipp Hühnchen u.a. (ohne Zwiebeln!!)
 
Diese Liste ist nicht vollständig, sicher gibt es noch mehr gute Futterergänzungen. Bitte frage bei Bedarf im Forum, wo du sie bekommst und wann wir sie einsetzen.
 
Beachte auch bitte die folgende Seite mit Ergänzungsfuttermitteln.
 
Du musst kein schlechtes Gewissen haben, wenn das Tier sich bei der Assistenzfütterung anfangs wehrt. Das ist eine natürliche Reaktion. Du tust es zu seinem Besten.
 
Wenn du es nicht schaffst, deine Katze zu füttern, hol dir Hilfe beim Tierarzt. Er wird es dir zeigen. Er hält auch bestimmte Futter bereit, die viele Kalorien enthalten und von denen du nicht so viel füttern musst. Gute Videos findest du auch bei Youtube.
 
 
Vertraue nicht auf die Zeit und sage, irgendwann wird sie (er) schon Hunger bekommen. Das kann unter Umständen tödlich ausgehen. Lies dazu mehr unter hepatischer Lipidose.
 
 
 
Biete ihr (ihm) ab und zu zwischendurch das Lieblingsfutter an. Manchmal wirkt es als Anreiz, alleine weiterzufressen.
 
Ich habe, als ich noch auf der Insel wohnte,  viele andere Tiere, überwiegend Vögel und junge Kaninchen, zwangsernähren müssen. Es ist manchmal ungeheuer zeitaufwändig, frustrierend und traurig, wenn alles wieder rauskommt oder wenn das Tier trotz aller Mühe kein Futter aufnimmt. Es ist aber auch ebenso beglückend zu erleben, wenn es plötzlich klappt und die Futteraufnahme wieder selbstständig erfolgt.
 
Gib also nicht zu schnell auf!
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Alle Informationen beruhen auf meinen persönlichen Erfahrungen und geben meine persönliche Meinung wieder. Ich bin kein Tierarzt und übernehme keinerlei Haftung. Bitte sprecht die Therapie der Katze mit eurem Tierarzt ab. Jedes Kopieren, Einspeichern in automatisierte Dateien und Weiterverwenden der Texte und Bilder ist nur mit meiner Erlaubnis zulässig. Zuwiderhandlungen werden verfolgt. Helga Schoolmann